Psychologie des Logo-Designs


 

Das große Marketing-Geheimnis der bekannten Marktführer! Was genau steckt hinter den bekannten Logos der großen Unternehmen? Ein perfektes Firmen-Logo ist viel mehr als nur Design!

 

 

Das Corporate Design der Siemens AG. Es bezieht sich sowohl im grafischen Gestaltungsraster als auch bei den Sättigungsstufen der Farben auf den Goldenen Schnitt bzw. auf den Fibonacci-Rhytmus.

 

 

Wenn man die psychologische Wirkung der Farben versteht, bekommt man einen schnellen Überblick über das enorme Marketing-Potential eines Firmenlogos. Denn jedes Logo hat, bewusst wie unbewusst, eine entscheidende Auswirkung auf die Wahrnehmung des Betrachters. Aus diesem Grund sollten Sie bei der Wahl Ihres Logo-Designs nicht einfach die erstbeste Idee realisieren, sondern eine professionelle Beratung in Anspruch nehmen.

Wir verraten Ihnen, wie machtvoll ein nach psychologischen Kriterien erstelltes Logo wirken kann und geben Ihnen Beispiele von vielen berühmten Firmen, die diese Methode erfolgreich anwenden.

FAKT IST: Ein Fibonacci-Logo macht jede Firma und jede Marke zum absoluten Kundenmagneten!

 


Bestimmte geometrische Symbole senden nämlich elektromagnetische Wellen aus, die völlig unbewusst das Entscheidungs- und Kaufverhalten der Kunden steuern. Das gleiche gilt auch für Gedanken und geistige Konzepte, die in Form von Schriftzeichen, Farben oder verschiedenen Formen verewigt sind. Kommunikative Bilder, mathematische Formeln und Symbole, Farbwahl, sowie Schriftarten und Schriftgrößen sind somit unumstritten, der wichtigste Erfolgsfaktor des täglichen Onlinegeschäfts.

 

 

Auch die deutsche Hirnforschung bestätigt es mit Magnetresonanz-Tomografie und präsentiert genau, welche Hirnareale durch einen Stimulus wie stark aktiviert werden.

Dadurch lässt sich unter anderen die für den Erfolg einer Marke wichtige Emotionalisierung prüfen. Denn ein Firmenlogo steht für das innere Bild, sozusagen für die Essenz der Firma und die non-berbale Botschaft eines Logos bestimmt bewusst wie unbewusst, wie das jeweilige Unternehmen in der Öffentlichkeit und auf dem Markt wahrgenommen wird.

 

 

Es ist daher kein Zufall, dass ausgerechnet die Firmen und Hersteller, die Neuromarketing anwenden und die Botschaft durch ihre Logos gezielt an ihre Kunden transportieren, ganz wenig Geld für ihre Werbung ausgeben müssen. Stattdessen investieren sie das ersparte Kapital in ihre neue Technologien oder Produkte und laufen völlig entspannt an ihrer Konkurrenz vorbei. Denn was unbewusst geschieht, hat meist einen enormen Einfluss auf die Kunden und ihr Kaufverhalten.

 

Und wie sieht es in der Praxis aus?

 

Anhand von bekannten Marken erklären wir Ihnen jetzt, wie diese erfolgreichen Unternehmen all die Erkenntnisse für sich nutzen und mit gezieltem Einsatz von Logo-Marketing automatisiert ihre Kunden gewinnen, ohne aktiv verkaufen zu müssen. Ein nach Fibonacci-Kriterien erstelltes Logo in Verbindung mit Neuromarketing ist umstritten das größte Marketing-Geheimnis vieler namhaften Firmen und Konzerne, um die Wirkung ihrer Kampagnen gezielt zu verstärken und Massen an Neukunden über das Unterbewusstsein zu generieren.

Die untere Infografik zeigt Ihnen ausführlich, warum neben der Farbe auch Schrift und Form einflussreiche Faktoren sind, die Sie ebenfalls für die Gewinnung Ihrer Kunden gezielt einsetzen sollten. Denn ausgerechnet bei der Wahl der Farben in den Logos vieler erfolgreicher Firmen und Automobil-Konzerne, handelt es sich um ein Proportionsverhältnis nach dem “Goldenen Schnitt”, da dieses von Menschen nachweislich als schön und harmonisch empfunden wird. Aus diesem Grund wird der “Goldener Schnitt” bei sehr vielen bekannten Logos und Werbekampagnen seit einigen Jahren dauerhaft eingesetzt.

 

FAZIT: Logo-Entwicklung, als Basis für das Corporate Design, gehört somit zu den aufwändigsten und schwierigsten Disziplinen im Bereich der Gestaltung. Hier kann man sehr viel „richtig“ und noch mehr „falsch“ machen!

 

 

Anbei ein paar Farb-Beispiele abgestuft nach der Fibonacci-Zahlenfolge:

 

Die Deckkraft der RGB-Farben Rot und Blau abgestuft nach der Fibonacci-Zahlenfolge 55, 34, 21 und 13.

 

Druckfarben Gelb, Orange, Rot, Blau und Grün nach dem Fibonacci-Rhytmus 1, 2, 3, 5 und 8 in fünf Sättigungsstufen. Quelle: Corporate Design der Siemens AG.

 

 

Anbei einige Logo-Beispiele von bekannten Firmen, die in ihren Logos die psychologische Wirkung bewusst integriert haben:

 

 

 

Interessant nicht wahr? Nun was genau ist der “Goldene Schnitt” und die “Fibonacci-Folge”?

 

 

                                                                             weiter klicken!