Wie Werbung uns beeinflusst

 

Wie wäre es für Sie, wenn Sie Ihren Kunden in die Köpfe schauen und eine Kauflust in deren Gehirn auslösen könnten? Würde dies Ihren Kundengewinnungs- und Verkaufsprozess erleichtern? Mit Hilfe von Neuromarketing ist dies heute möglich, da 95% aller Entscheidungen durch unbewusste emotionale Prozesse im Gehirn gesteuert werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Gefühl bei Ihren Kunden “etwas kaufen zu wollen”, kommt also erst nachdem das lymbische System schon längst entschieden hat, was getan werden soll. Die Quintessenz ist, dass dieses System die letzte Entscheidung darüber hat, ob Ihre Kunden etwas kaufen oder nicht. Auch die deutsche Hirnforschung bestätigt es mit Magnetresonanz-Tomografie und präsentiert genau, welche Hirnareale durch einen Stimulus wie stark aktiviert werden. Dadurch lässt sich u.a. die für den Erfolg einer Marke wichtige Emotionalisierung prüfen.

 

Zusammengefasst: Nur die Informationen, welche vom limbischen System als relevant eingestuft werden, gelangen in unser Bewusstsein, wo sie dann mit einer Geschwindigkeit von lediglich 40-60 Bits/Sek. weiterverarbeitet werden. Da wir den unbewussten Teil des Prozesses in der Geschwindigkeit nicht wahrnehmen können, gehen wir davon aus, dass Entscheidungen bewusst und logisch gefällt werden. Leider ein Irrtum!

 

FAZIT: Kunden argumentieren zwar rational, entscheiden aber emotional! Dies haben Neurobiologen wie Prof. Dr. Dr. G. Roth e.a. in vielen Studien zweifelsfrei belegt.

 

Interessant nicht wahr? Nehmen Sie sich jetzt ein paar Minuten Zeit und wir enthüllen Ihnen das große Marketing-Geheimnis der namhaften Firmen und Konzerne weltweit, das kaum jemand kennt und Sie sonst nirgendwo verraten bekommen. Alleine nur diese Umstellung erspart Ihnen bei Ihren zukünftigen Werbekampagnen, viel Geld und viel Zeit!